Zusatzmittel

Im Estrichbau sind Zusatzmittel “das Salz in der Suppe”

Mit Zusatzmitteln lassen sich Verhalten und Qualität eines Estrich beeinflussen. Auch sind Kombinationen möglich, die letztendlich genau auf Ihr Vorhaben abgestimmt werden und zusammen mit den Verlegeeigenschaften in einem optimalen Ergebnis resultieren.

Hier einige Beispiele für Zusatzmittel:
Meborapid Beschleuniger Zusatzmittel für Anhydritestrich (Verlegereife nach 14 Tagen).

Zusatzmittel Meborapid:
Ist im Prinzip ein Gleitmittel, damit die Sand- und Kieskörner enger gepackt werden. Hierdurch wird der Porenraum, in dem sich Wasser einlagern kann, geringer und der Wasserbedarf um ca. 20 % reduziert.

Durch den geringeren Wasserverbrauch muß weniger Überschusswasser verdunsten und der Estrich trocknet schneller. Ein ca. 45 mm starker Estrich erreicht, bei ca. 20°C und ca. 50-60 % relativer Luftfeuchte nach ca. 14 Tagen seine Verlegereife.

Knopp-Contopp 15 – Beschleuniger für Zementestrich Knopp-Contopp 20 – Beschleuniger für Zementestrich